Ubo´s Soeldner e.V. - Früh- und Spätmittelalterliches Reenactment 

 

Dienstag, 31. Dezember 2013 - 18:07 Uhr

Anno 2014 ...


Die Soeldner wünschen allen Freunden, Bekannten, Organisatoren, Händlern

 

oder anders ausgedrückt einfach

 

ALLEN die uns kennen ...

 

Ein gutes, neues und vorallem gesundes Jahr 2014!

Auf das der Wettergott oder wer auch immer dafür zuständig sein sollte,

für eine trockene Lagersaison sorgt

 

Auf ein gesundes Wiedersehen ...

 

Auf neue, schöne und unvergessliche Augenblicke ...

 

Saison, Lagersaison a bisserl wird's no dauern,

bis dahin eine gute Zeit.

 

Vae Victis

 

Eure Liv


465 Views

0 Kommentare

Montag, 23. Dezember 2013 - 18:06 Uhr

Langsam aber sicher neigt sich das Jahr dem Ende zu ...

Die Söldner wollen dies bereits jetzt zum Anlass nehmen unseren Freunden, Bekannten, befreundeten Vereinen, Gästen, Veranstaltern etc. unsere Wünsche zu übermitteln.

 

Wenn’s in der Stad’n Zeit trotzdem wieder ein bisserl hektisch wird, sollten wir uns vielleicht hier und da ein kleines Zeitfenster schaffen, hinsetzen, die Augen schließen und die vergangene Saison 2013 Revue passieren lassen. Mit Sicherheit war es für den einen oder anderen für uns mit besonderen Höhen aber vielleicht auch manchmal Tiefen verbunden ...

 

Erinnern wir uns an die zahlreichen schönen und manchmal auch fast magischen Momente, die uns beim Zurückdenken daran höchstwahrscheinlich ein Lächeln auf die Lippen zaubern wird!

 

Erinnern wir uns an all die Menschen die wir neu kennenlernten sowie auch an die Menschen, die wir wieder treffen durften ...

Erinnern wir uns an all die Momente in 2013 die es für jeden Einzelnen für uns zu einem besonderen Jahr hat werden lassen ...

 

Wir, die Ubo’s Söldner bedanken uns bei ALLEN, mit denen wir solche Augenblicke teilen durften ...

 

Wir bedanken uns bei den Veranstaltern für Ihre Bemühungen jedes Event zu etwas Besonderem werden zu lassen

Wir bedanken uns bei den GEGNERISCHEN sowie selbstverständlich bei UNSEREN Kämpfern für eindrucksvolle Feldschlachten und faire Trainings

Wir bedanken uns bei unseren Feuershow Leuten die mit ihrem Können unsere Augen zum strahlen gebracht haben

Wir bedanken uns bei unseren Köchinnen die uns wieder einmal eine Saison lang mit leckerem Futter versorgt haben

Wir bedanken uns ... einfach bei ALLEN und sind Dankbar das es euch gibt!

 

In diesem Sinne wünschen wir Euch von ganzem Herzen

 

Eine schöne Vorweihnachtszeit ...

ruhige, besinnliche und harmonische Weihnachten ...

sowie für die Zeit des Jahreswechsel Glück, Gesundheit und das uns das Jahr 2014 wohlgesonnen ist

 

Vae Victis

 

Eure Liv


646 Views

0 Kommentare

Freitag, 20. Dezember 2013 - 18:05 Uhr

Feuershow zum Weihnachtsbasar St. Markus / Aubing

 


Fast schon traditionell boten die Söldner auch wieder dieses Jahr zum Weihnachtsbasar bei St. Markus in Aubing eine kleine Feuershow dar. Heuer etwas eher und somit noch nicht gänzlich eingeschneit, bereiteten Rhiana und Wiltrud, unterstützt von Remedius, den Basarbesuchern einen "„heißen“" Start in die "stade" Zeit. Untermalt von unserer mitgebrachten Musik, wenn auch in kleiner Runde nur, gelang uns wieder einmal das Spiel mit dem Feuer gekonnt darzubieten. Die Aubinger freute es, zumindest den positiven Bekundungen nach zu urteilen.

 

 

Die Glühweineinladung hernach nahmen wir dankbar an und feierten mit den Aubingern den Beginn der Adventszeit. In diesem Sinne, liebe Freunde der Soeldner und liebe Soeldner – eine schöne Adventszeit uns allen!

 

Vae Victis

 

Eure Wiltrud zu Merseburg


459 Views

0 Kommentare

Samstag, 30. November 2013 - 18:04 Uhr

Lauter Premieren...

 

Lange wurde nichts mehr geschrieben, es wird mal wieder Zeit...

Nach Hallbergmoos hat es uns dieses Jahr endlich mal zur

 

Zeitreise Ehrenberg in Reutte/Tirol

 

mit einem kleinen Lager verschlagen . Auch hier haben wir wieder viele neue Freunde aus Österreich, der Schweiz und Italien kennen gelernt, köstlichst diniert und große Schlachten geschlagen. Unter der Kulisse der drei Burgruinen im schönen Tal von Reutte und bei schönstem Wetter haben wir einige schöne Tage hinter uns gebracht.

 

Nach Ehrenberg hat uns unser Weg wieder in die „Heimat“ geführt: das Cave Gladium hat zum 11ten Male stattgefunden und einige von uns waren wieder einmal neun Tage am Stück im Mittelalter.

 

Und Hurra...endlich mal wieder ohne das uns ein Sonnensegel gerissen, schlechtes Wetter überrascht oder uns großartiger Unsinn eingefallen ist ;) Und das war wahrscheinlich das Problem für viele...sie haben es uns nicht abgenommen das wir uns für dieses Jahr keine krummen Dinger oder verrückte Ideen haben einfallen lassen...ich glaub da ist langsam aber sicher jemand paranoid ...hrhrhrhr. Im großen und ganzen war auch das Cave Gladium wieder sehr entspannend und hat durch das von uns , dieses mal „HOCH OFFIZIELLE“ mit großer Programmankündigung, durchgeführte Feuerspektakel wieder einmal für eine Premiere gesorgt.

 

Ein paar Wochen später ging es dann auch gleich schon weiter mit zwei weiteren Premieren. Maja und Elmar Leyerer, Chefs und Mitglieder der mit uns befreundeten Gruppe Gladius & Ascia, haben sich getraut ein doch sehr gewaltiges Projekt zu stemmen:

 

Das erste Mittelalterfest in Kirchdorf an der Amper!

 

Was letztes Jahr noch als ein Freundschaftslager für einige Mittelalterverrückte zur Bespaßung der Kids des „"Verein der Förderung" der Jugend“ statt gefunden hat, wurde dieses Jahr zu einem ausgewachsenem Markt mit noch mehr Gruppen und Händler.

Und mit Unterstützung von unserem Anscar, der von Elmar als Marktvogt verpflichtet worden ist und diesen Job zum ersten, und ganz sicher nicht zum letzten Mal, gemacht hat, haben die Drei den Kindern von Kirchdorf, Allershausen und Freising ein paar phantastische Tage garantiert. Irgendwo dazwischen müssen die beiden allerdings etwas geschlampert haben...sie haben fast gleichzeitig ihre Stimmen verloren...solche Schussel ;)

Kirchdorf ging zu Ende, das Oktoberfest hat bei einigen für feuchte Kehlen und triefende Nasen gesorgt, schon ging es zur nächsten Premiere:

 

Das erste Trainingslager des Fenrisfyrd

 

abgehalten vom Michael Knaller und dem Quietschi, dem Chef der Fenris Krieger. Hier kamen Krieger aus nah und fern zusammen um zu feiern, sich auszutauschen und natürlich: zum Kämpfen!! Die Söldner haben das erste mal Kontakt mit dem Kampfsystem Codes Moesgard hergestellt und zusammen mit Nordmännern aus Österreich, den Niederlanden und Deutschland zwei tolle Tage verbracht ohne großartige Verletzungen davon zu tragen...und das obwohl das Kampfsystem komplett ohne Rüstung und Helm ausgefochten wird. Neue Freundschaften und viele Möglichkeiten haben wir aus diese, sich bald hoffentlich wiederholendem Event , mitgenommen.

Nach einer kurzen Pause wars dann auch wieder Zeit für unser

 

Herbstalthing 2013 in Freiham

 

Ein Wiedersehen mit vielen Freunden mit vielen Gesprächen, Spaß und kulinarischen Köstlichkeiten. Fast schon zur Tradition ist unser gemeinschaftliches Abendessen am Samstag geworden, an dem jede Gruppe für diverse Köstlichkeiten sorgt und dafür sorgt das zumindest der Großteil der anwesenden das „"Maul gestopft"“ wird...immer wieder schön diese gefräßige Stille...hehe... Das kann nur heissen das es schmeckt, und das hat es! Jetzt alles aufzuzählen ist fast unmöglich aber Knödel, eine gegrillte Sau, Kaiserschmarrn, Knödel...und...;Knödel waren dabei...hab ich die Knödel erwähnt?

Natürlich wurde auch wieder trainiert, Bogen geschossen und diverse Schandtaten für 2014 geplant.. Elmar...spar schon mal für die Sau :) Und natürlich kommen unsere Kids aus dem

 

Aubinger Kindergarten

 

nicht zu Kurz! Unsere Rowen, deren zwei Kids Leni und Schorchi in ihrem Kindergarten St. Martin, (oder sollte ich lieber Sonne-Mond-und-Sterne-Fest sagen?) feiern wollten, wurde gefragt, ob die Söldner nicht eine kleine Feuershow veranstalten könnten. Für sowas sind die Söldner natürlich sofort zur Stelle und eine kleine Abordnung hat für große Augen und offenen Mündern gesorgt.

 

Schee wars...

 

An diesem Wochenende stand dann auch noch die Jahreshauptversammlung an, unter anderem stand die Lagerplanung für das kommende Jahr an und organisatorische Fragen wurden geklärt. Hekja, die im vergangenen Jahr den Posten des Kassiers übernommen hatte, hat den Posten leider dieses Jahr aus beruflichen Gründen auch schon wieder abgeben müssen...wenn die liebe Zeit fehlt. Ihren Posten übernimmt mit sofortiger Wirkung Katharina, die diesen Posten bereits zwischen 2008 und 2010 inne hatte. Wir danken Hekja für die getane Arbeit und begrüßen Katharina zurück im Vorstand der Söldner. Zuletzt möchten wir uns noch bei Hagen bedanken. Nachdem er vor fast 14 Jahren die Ubo´s mit gegründet hatte, jedoch in den letzten 6 Jahren ebenfalls aus beruflichen Gründen kaum noch Zeit hatte mit auf Lager zu fahren oder am gesamten Geschehen der Ubo´s teilzuhaben, hat er für sich die Konsequenz gezogen und uns verlassen. Im Herzen immer ein Söldner, nur nicht mehr auf dem Papier! Du bist uns immer und überall willkommen!

Somit ist das Jahr dann auch schon fast wieder rum und für die Söldner steht nur noch die Weihnachtsfeier an bevor alles in den wohl verdienten Winterschlaf fällt, in der wir bereits von der nächsten Saison 2014 träumen...so long...

 

Vae Victis

 

Euer Duncan


504 Views

0 Kommentare

Dienstag, 30. Juli 2013 - 18:03 Uhr

Lager auf Hallbergmoos

 

Die Söldner waren dieses Jahr zum ersten mal auf dem Mittelalterfest zu Hallbergmoos nicht nur einfach nur zu Besuch,
sondern endlich auch mal mit Lager vertreten.

Das Wetter war uns zum ersten mal in diesem Jahr wirklich freundlich gesinnt und so haben wir drei schöne Tage mit vielen befreundeten Vereinen verbracht.
So konnte der fünf minütige Weg zur Toilette mal schnell fast ne Stunde dauern...wenn man aus allen Ecken zu jedem Lager gerufen wird :) 

Auch auf diesem Lager haben wir wieder die Waffen, das Handwerk und den Kochlöffel sprechen lassen.

Bei den beiden Feldschlachten kamen alle Kampfstile auf ihre Kosten und bei uns hat Niniane bewiesen, das ein blutender Cut über der Nase für einen Söldner, bzw. eine Söldnerin noch lange kein Grund ist, den Kampf zu unterbrechen...nein...im Gegenteil...Sie hat sich noch beschwert, das sie zwei Runden der Schlacht verpasst hat.

Die selbstgemachten Kasspatzn waren dann bei den vorbeiwandernen Marktbesuchern eine echte Attraktion und so manch einer hat sich doch stark an seine Kindheit bei Grossmutter erinnert.

Im Großen und Ganzen war Hallbergmoos ein sehr entspanntes, lustiges und schönes Lager...na gut, den dicken Regen auf die letzte halbe Stunde vor dem Abbau hätte es zwar nicht mehr gebraucht, allerdings hat uns das auch nicht mehr die gute Stimmung versauen können, den mit einem eingespielten Team klappt einfach alles.

 

 

 

Vae Victis

 

Euer Duncan


542 Views

0 Kommentare


Weitere 5 Nachrichten nachladen