Kaufkraft in München im Spätmittelalter (1475-1492)

Recherche vom Loitinga in der „Chronik der Stadt München“ (Hellmuth Stahleder),

dem Münchner Stadtarchiv, und div. Publikationen über Münzrecht /-prägungen im Spätmittelalter

 

Wichtige Einheiten:              1 Pfund = 240 Pfennige       Anm.: Aus 1 Pfund Silber wurden 240 Pfennige geschlagen
                                            1 Schilling = 30 Pfennige (gilt nur für München)           

                                     1 Gulden (fl) = 60 Kreuzer (xr)

                                     1 Kreuzer = 4 Pfennige  

                                     1 Pfennig = 2 Heller    

 

Bereich „Handwerkerleistungen“

Wer/WemWannWasPreis ges.
FrauenkircheDez. 1475Bauholz aus 36 großen und kleinen Flössen (für Dachstuhl Chor ?) 63 Pfund
Hans Klewber18.08.1476Kronleuchter für das Tanzhaus (=Rathaus)18 Pfund
1 Schilling
8 Pfennig
Hans Klewber31.08.1477Transportkosten dafür3 Schillinge
Bestellung29.09.1477103 lederne Brandeimer aus Schweinfurt30 Pfund
5 Schillinge
Goldschmied Martin Gebhart 13.03.1478Auftrag für das erste „Ewiggeldsiegel“ (Grundbuchsiegel) aus 8-Lot-Silber (entsp.50% Silbergehalt)5 Pfund
1 Schilling
Schmied Hans Zuckseysen dem Älteren15.03.1478Wetterfahne Dachfirst Frauenkirche
Gewicht: 73 Pfund
3 Pfund
Kistler Walpach22.03.14782 Pulte für Schule St. Peter „pencke und pulpeten“ Banke und Pulte (ohne Angabe der Zahl)2 Schillinge
24 Pfennig
7 Schillinge
Kaufmann03.06.147850 Eisenschaufeln Schaufeln kamen nie an, da sie in der Isar „ertruncken“ sind2 Pfund
5 Schillinge
21 Pfennig
Kistler Guetl14.03.14791 Stuhl / Katheder (?) für Schulmeister Heinrich Grüninger2 Schillinge
Meister Heinrich von Straubing (Stadtzimmermann)Sommer 1479Lohn für 1,5 Monate
Monatslohn 8 Schillinge
12 Schillinge
Waffenkauf Stadt06.11.148228 große Handbüchsen94 Pfund
  197 Handbüchsen4 Schillinge
13 Pfennige
  Große Büchse (Kanone)332 Pfund
21 Pfennige
  großer Büchsenwagen (Lafette)9 Pfund
5 Schillinge
20 Pfennige
Waffenkauf Stadt14.07.149244 Hellebarden
1 Hellbarde für 70,9 Pfennige
13 Pfund
  7 „schweytzer lanntzen“
1 Lanze für 21 Pfennige
4 Schillinge
27 Pfennige
Waffenkauf Stadt22.09.149245 Hellebarden
1 Hellebarde für 81,4 Pfennige
15 Pfund
2 Schillinge
2 Pfennige

Bereich „Dienstleistungen“

Wer/WemWannWasPreis ges.
Stadtschreiber 08.09.1475Etliche Briefe vom Lateinischen ins Deutsche übersetzt3 Schillinge
15 Pfennige
Stadtzimmermeister Heinrich von Straubing02.03.14775 Tage Arbeitsleistung für das Aufziehen „selb neunt und sieben knechten“ des Dachstuhlholzes Frauenkirche (?)5 Pfund
4 Schillinge
24 Pfennige
Meister Konrad (Unterzimmermeister)19.07.1478Auf-/Abbau von Hütten zum Jahrmarkt „selb 11. + 13 knechten“ 6 Tage Arbeit10 Pfund
Heinrich Grüninger (Schulmeister)03.05.1482Übersetzung einer Urkunde aus dem Lateinischen „Von ainer bullen zu teutschen“1 Pfund
6 Pfennige
Hans Klewber12.03.1483Hz Albrecht (Pfaffenhofen ca. 117 km)
Bischof von Freising (ca. 39 km)
3 Pfund
2 Schillinge
Hinrichtungen durch Züchtiger 12.04.1483Lohn für 2 Hinrichtungen (Hannsen Mächselrainer + Knecht)2 Pfund
2 Schillinge
Reisekosten23.05.1483Pfändermeister+ Gehilfe nach Freising2 Pfund
25 Pfennige
Krankenpflege24.08.1483Wochenlohn Paulus Schneeberger „kranken zuspricht“2 Schillinge
Hebamme20.12.1483Hebamme Talerin „arme frouwen feschnitten“2 Schillinge
Stadtschreiber26.12.1483Johann Hofstetter vom 26.12. bis Pfingsten 1484 Monatslohn ca. 350 Pfennige8 Pfund
Totengräberdienst (Pest)29.03.1484Weinschenk Hans Zollner „von 36 totten menschen zu tragen aus dem Pruderhaus in unser Frawen gotzacker“2 Pfund
19 Pfennige
Hebamme25.04.1484Hebamme Talerin für Dienste während der Pestzeit (das „prechen“) „das sy swangern frawen in prechen geschniten und peygestannden ist“7 Schillinge

Bereich „Essen und Trinken“

Wer/WemWannWasPreis ges.
Stadt an Schützengilde25.07.1475Wein, Käse, Haller Semmeln
Für 102 Schützen
8 Pfund
6 Schillinge
20 Pfennig
  Preisgelder der Stadt plus 10 rhein. Guldenvon Hz. Albrecht8 Pfund
5 Schillinge
10 Pfennig
Stadt an 8 Amer (Weineimerer)08.09.1477Ein Mahl ausgerichtet als Dank für Hilfe beim Löschen eines Brandes
(=> einfache Mahlzeit kostet 6-7 Pf)
53 Pfennige
Stadt an Schützengilde10.08.148153 Pfennige 3 Eimer (ca.205 l)
(=> 8,78 Pfennige/l Wein)
7 Pfund
4 Schillinge
  Brot7 Schillinge
  Käse3 Schillinge
2 Pfennige

Bereich „Immobilien“

Wer/WemWannWasPreis ges.
Kauf kleines Haus08.09.1476kleines Haus am Anger (neben heutigem Stadtmuseum) von Hufschmied Cristof (Kaufvertrag kostete 32 Pfennige extra)19 Pfund
7 Schillinge
Kauf Seydlmühle 02.02.1477Seydlmühle am Wurzertor (= späteres Kosttor)175 Pfund
Kauf Anger17.10.1479Anger von Obserin Ortel gekauft um Gottesacker zu bauen68 Pfund
Kauf kleines Haus am Stadtturm09.06.1480Vorbesitzer: Kloster Ettal „klein heusel an der stat turn“100 Pfund
22 Pfennige
Kauf Stadthaus14.10.1480Haus am Anger soll erweitert werden
Nachbarhaus von Hans Kößwasser gekauft
129 Pfund
5 Schillinge
23 Pfennige
Kauf Garten11.11.1480Erweiterung des Friedhofs St.Peter38 Pfund
Vermittlung Immobilie15.05.1484Mühlrichter erhält Provision für die Vermittlung beim Kauf der Wagmühle Vermittlung beim Kauf der Wagmühle
Zeche Weinschenke Jörg Werder
7 Pfund

4 Schillinge

Bereich „juristischer Schadenersatz“

Wer/WemWannWasPreis ges.
Stadt an Stadtsöldner Mainberger16.06.1476Ersatz für ein Pferd welches sich bei einer Rast selbst erdrosselt hat. Gleiche Summe nochmal vom Stadtschreiber, da Auftrag nicht von der Stadt kam
(sondern vom Stadtschreiber).
11 Pfund
3 Schilling
Schmerzensgeld05.10.1477Karl Ligsalz (innerer Rat + Viertelhptm.) hat WeberTanner während eines Löscheinsatzes geschlagen
zus. „barbierer artzlôn“ deswegen:
4 Schillinge

4 Schillinge
Stadt an Lenhart Horb31.01.1484Ersatz für ein Pferd des Geistlichen Horb der nach „Constenntz“...“nach ainem statschreiber geritten hat“11 Pfund

Bereich „Kirchliches / Ablasshandel“

Wer/WemWannWasEinnahmen
Ablassbrief zur Finanzierung der Frauenkirche07.10.147912.-19.03.1480Sündenerlass zum Gegenwert von 8 Tagen Nahrung in Pfennigen oder Naturalien15.232 Gulden
 12.-19.03.1480

1481
1482
65.000 Gläubige
400 extra Nachtwachen
24.000 Gläubige
34.700 Gläubige
6.376 Gulden

 

 

 

Impressum & Datenschutz

Interesse?

 

Dann schreibe uns doch einfach hier eine Nachricht, oder stelle deine Anfrage im Forum dar. Schön wäre, wenn du gleich ein bisschen von dir erzählst z.B. wer du bist und was du so machst! Wir sehen uns!

Aber Vorsicht! Störenfriede werden geblutadlert.

 

 

 

 

© 2019 Ubo's Soeldner e.V.
All Rights Reserved.
Designed by Ubo

Schreibe uns

* Pflichtfelder
Nachricht Senden