Ubo´s Soeldner e.V. - Früh- und Spätmittelalterliches Reenactment 

 

Ein kleiner Überblick über die Geschehnisse ab der Gründung Aubings und rund um unsere Darstellungen

um 500Ubbingen, das heute als Aubing bekannt ist, wird vom bajuwarischen Sippenältesten Ubo gegründet.
638Jerusalem wird unter der Herrschaft des Kalifen Omar muslimisch
um 780

Die Norweger lassen sich auf den Orkney-Inseln, den Shetland-Inseln und den Hebriden nieder.

795

Überfall auf die Klöster Iona auf der heiligen Insel (schottische Westküste) und Morganwg  (Südwales). Die Norweger überfielen Lambey Island nördlich von Dublin.

um 800

Entstehung der Handelsplätze Skiringssal und Birka.
Es erschienen die ersten skandinavischen Münzen in Haithabu.

814Karl der Große stirbt.
819

Es finden die ersten Scharmützel der Wikinger in Westeuropa (an der Loiremündung) statt. Überfälle der Wikinger auf Flandern und die Seinemündung. In Irland wird ein “Wikinger-Staat” gegründet

um 844

Die Küsten Westeuropas hatten unter einem großen Raubzug der Dänen zu leiden. Anführer sollten die angeblichen Söhne Ragnarrs gewesen sein. Die Normannen drangen auf der Garonne bis Toulouse vor und plünderten ungestraft das Land nach allen Seiten. Im fernen Spanien gerieten sie in schwere Kämpfe mit den Sarazenen und mussten schließlich, von diesen besiegt, umkehren.
Die Norweger erschienen in der Bretagne. Um 844 bemerkte Ibn Chordadhbeh, daß die Rus "Eunuchen, männliche Sklaven, weibliche Sklaven, Biber- und Marderfelle sowie andere Pelze" verkaufen.

901

Rückeroberung von Dublin durch die Iren.

919Der sächsische Herzog Heinrich I. wird von den Franken und Sachsen zum König erhoben.
929Heinrich I. lässt die Burg Meißen errichten als Vorposten deutscher Besiedlung inmitten slawischen Gebietes.
934

Eroberung Haithabus durch König Heinrich I. König Knuba läßt sich taufen.

936Otto I., der Große, Sohn und Nachfolger Heinrichs I., wird in Aachen zum deutschen König gekrönt.
962Otto I. wird in Rom zum deutschen Kaiser gekrönt. Beginn des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nationen.
1010Erste Erwähnung Aubings in einer Urkunde Heinrich II als „ubingun“
1158Gründung Münchens
1066Wilhelm der Eroberer besiegt König Harold Godwinson in der Schlacht bei Hastings und wird zum englischen König gekrönt.
1095Ausrufung des ersten "Expeditio Crucis" durch Papst Urban II beim Konzil in Clermont.
1099Die Teilnehmer des "Expeditio Crucis"- der erst in der Neuzeit allgemein als Kreuzzug bekannt wurde - erreichen die Heilige Stadt. Nach kurzer Belagerung wird Jerusalem am 15. Juli 1099 erobert. Im übrigen war der erste Kreuzzug der einzige, der Jerusalem jemals erreicht hat.
1100-1150Aufkommen des Minnesanges mit einem Instrument, das man sich als Kreuzfahrer in den arabischen Ländern klauen konnte: der Laute
1119Der Templerorden wird gegründet durch den französischen Ritter Hugo von Payens
1127Erste Ritterturniere in Deutschland
1137Die Ordensregeln der Johanniter werden durch den Papst bestätigt.
1146Bernhard von Clairveaux veranlaßt den 2. Kreuzzug unter Stauferkönig Konrad III.
1154Heinrich der Löwe erhält Bayern nach Verkleinerung um das Herzogtum Österreich:
1155Kaiserkrönung Friedrich I., auch bekannt als Barbarossa, in Rom
1187Jerusalem fällt zurück an die Muslime. Sultan Saladin ergreift die Macht.
1189Die drei mächtigsten Herrscher, Kaiser Friedrich I., König Phillip II. von Frankreich und Richard I. von England, bekannt als Richard Löwenherz, machen sich auf zum dritten Kreuzzug
1190Kaiser Friedrich I. ertrinkt beim Baden im Saleph, kurz bevor er den Kreuzzug erfolgreich beenden kann. Die Überlebenden ziehen unverrichteter Dinge wieder nach Hause.
1199Bestätigung des Deutschen Ordens durch den Papst
1202-1204Der Vierte Kreuzzug, von Papst Innozenz III aufgerufen. Trotz der Anweisung des Papstes, dass keine christliche Stadt angegriffen werden dürfte, wurde Zara Ende November im Jahre 1202 erobert. Daraufhin schloss der Papst das ganze Kreuzfahrerheer aus der Kirche aus.
1220Friedrich II („stupor mundi“) wird Kaiser des röm-dt. Reiches
1452Friedrich III wird Kaiser des Heiligen Römischen Reiches
1459Maximilian I („Der letzte Ritter“) wird in Wien geboren
1465Albrecht IV wird Herzog von Bayern-München
1486Maximilian I wird röm-dt. König
Regensburg unterstellt sich Herzog Albrecht IV gg. den Willen des Kaisers
1487Münchner Brauverordnung nach Vorlage der Landshuter Verordnung (bayer. Reinheitsgebot erst 1516)
1488Gründung des Schwäbischen Bundes durch Kaiser Friedrich III um Druck auf Herzog Albrecht IV zu erhöhen
1491Löwlerkrieg Hz. Albrechts IV mit Beteiligung der Stadt München, die 100 Landsknechte in Lohn stellt
Einnahme von Köfering, Triftling, Sünching, Ehrenfels
1492Frieden von Augsburg zwischen Kaiser Friedrich III und Hz Albrecht IV
1493Kaiser Friedrich III stirbt
1503/04Landshuter Erbfolgekrieg nach dem Tod Georgs (Herzog von Bayern-Landshut)
1505Albrecht IV wird Herzog von ganz Bayern